Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Tag: Stadt Wien

Diskussionsveranstaltung: Wie umgehen mit Hass im Netz? – Medienbildung für Jugendliche

Wie geht man mit Cybermobbing, Fake News und Hass im Netz um? Woher kommt die Wut und wie wird sie populistisch instrumentalisiert?  Die MEET-Diskussionsveranstaltung analysiert die Mechanismen von Lügen und Hass im Netz und stellt konkrete Tools und Strategien für Medienbildung in der Schule und der Jugendarbeit vor. Es diskutieren die Autorin und digitale Botschafterin Österreichs Ingrid Brodnig und die Medienpädagogin Katja Friedrich über mögliche und konkrete Handlungsfelder für Jugendarbeiterinnen und Jugendarbeiter, Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler. Das Event wird von der Universität Wien und der Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien gemeinsam organisiert und findet am 4. Juni 2018 von 14 bis 16.30 Uhr an der Pädagogischen Hochschule Wien statt.

Eintritt ist kostenlos, Anmeldung erforderlich.

mehr

Geste der Verantwortung gegenüber ehemaligen Heimkindern

Copyright: Domeckopol, Pixabay„Keiner hat uns geglaubt.“ Als die Kinder- und Jugendanwaltschaft von März bis September 2010 im Auftrag der Stadt Wien Erstanlaufstelle für Opfer von Gewalt in den ehemaligen Kinderheimen der Stadt fungierte (später übernahm der Weiße Ring), war die Anerkennung des erfahrenen Leids, das am häufigsten geäußerte Anliegen der Betroffenen. Mit dem Staatsakt im Parlament am 17. November 2016 wurden die Qualen und das Unrecht, das ehemaligen Heimkinder angetan wurde, endlich sichtbar.

mehr

27 Maßnahmen gegen Extremismus

Copyright: KJA27 empfohlene Maßnahmen für die Stadt Wien um nachhaltig gegen Extremismus jeglicher Form anzukämpfen wurden am 10. Oktober 2016 vom Expert_Forum des Wiener Netzwerks Deradikalisierung und Prävention präsentiert. Wesentliche Handlungsfelder sind neben dem bestehenden Bereich des religiösen Extremismus, die stärkere Befassung mit Rechtsextremismus und Nationalismus sowie dem Bereich Bildung und Resilienz.

mehr