Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

SchülerInnen positiv motivieren und emotional begleiten!

Die Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs appellieren an Schulen und Bildungsverantwortliche, von der Vermittlung neuer Inhalte abzusehen.

Die aktuelle Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus macht es nicht immer leicht, unter Zeitdruck alle relevanten Faktoren zu berücksichtigen und zu guten Entscheidungen zu kommen. Aus Perspektive der Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs muss Lernen in der momentanen, für Kinder und Jugendliche vielfach sehr belastenden Situation vorrangig bspw. die Funktion erfüllen, interessante Beschäftigung, Motivation oder Struktur in den Alltag zu bringen.

Dabei muss berücksichtigt werden, dass jede Schülerin und jeder Schüler mit unterschiedlichen Situationen konfrontiert ist – daher darf in Beantwortung der bestmöglichen Rahmenbedingungen kein Kind zurückgelassen werden!

Die Empfehlungen der Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs finden sich hier.