Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Kinderrechte sind Menschenrechte – Menschenrechte sind Kinderrechte!

Langjährige Erfahrungen der ExpertInnen in der Kinder- und Jugendhilfe, wissenschaftliche Erkenntnisse und neuere Einsichten aus mehreren Projekten für junge Erwachsene, sprechen für die Notwendigkeit einer Neugestaltung der Übergangsphase der Kinder- und Jugendhilfe in die Selbständigkeit. Gemeinsam mit VertreterInnen der NGOs aus dem Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendhilfe, rufen die Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs zur Umsetzung fördernder Begleitmaßnahmen im Sinne der jungen Erwachsenen auf.

 

Hilfen für Junge Erwachsene  aus der Kinder- und Jugendhilfe sollen mindestens bis zum vollendeten 24. Lebensjahr angeboten werden. Somit ist die Transformation vom Jugendalter in die Adoleszenz auch fachlich begleitet und sichergestellt. Verstehen sich die Angebote der Kinder- und Jugendhilfe als Familiensubstitut, so muss das Angebot den gesellschaftlichen Entwicklungen entsprechend ausgeweitet werden.

Alle Maßnahmen müssen den individuellen Bedürfnissen der Betroffen angepasst und flexibel gestaltet sein: von rein ambulante über teilstationäre oder stationäre Unterstützungsformen unterschiedlichsten Inhalts, gilt es ein durchlässiges und passgenaues Modell für jeden jungen Menschen sicherzustellen.

Beziehung und Vertrauen sind die Grundpfeiler einer gelingenden professionellen Begleitung. Jeder Wechsel von Betreuungspersonen ruft einen Beziehungsabbruch hervor und muss vermieden werden. Daher gilt es auch strukturell und institutionell über den Tellerrand zu blicken und die Angebote für junge Erwachsene so zu gestalten, dass die Einrichtungen das Schnittstellenmanagement sicherstellen und diese Aufgabe nicht den jungen Erwachsenen überlassen.

Die Übergangsbegleitung in die Selbstständigkeit ist nachgehend und niederschwellig zu gestalten. Die Kinder- und Jugendhilfe bietet die Unterstützung junger Erwachsener proaktiv an, strebt daher eine aktive Kontaktaufnahme an bzw. hat die Beendigung jeder Maßnahme zu begründen.

Inanspruchnahme der Maßnahmen und Hilfen für junge Erwachsene darf an keine Bedingungen geknüpft werden!

Die Pressemitteilung, alle Forderungen sowie Fotos der Aktion finden sie hier.