Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

Demokratiearbeit gegen Terrorismus!

Die KJA ist angesichts des Terroranschlags vom 2. November 2020 tief betroffen. Unsere Trauer gilt den Verstorbenen, unser Mitgefühl besonders den Verletzten und allen Angehörigen, die mit diesem schrecklichen Ereignis und seinen Auswirkungen fortan zurechtkommen müssen.

Allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die nach dem Terroranschlag Trauer, Verunsicherung, Angst oder auch Wut fühlen, stehen nun Unterstützungsangebote der Stadt und des Bundes zur Verfügung. Achten wir auf uns selbst, auf einander und besonders auf die Kinder und Jugendlichen in unserer Stadt, damit alle das Erlebte verarbeiten können! Hierzu stehen Angebote im Überblick auf der Website der KJA zur Verfügung.

Nach Schock und Trauer ist es auch wichtig, die Ereignisse in einem breiteren Kontext zu betrachten und sich weiter mit den Ursachen und der Prävention extremistischer Tendenzen zu beschäftigen.

Extremistische Tendenzen – was bedeutet das für Bildung und Jugendarbeit?

Gesellschaftliche Entwicklungen stellen uns oft vor Herausforderungen. Nur wenn wir sie ernst nehmen, können wir ihnen strategisch begegnen. So ist es wichtig, fachliches Wissen über Extremismen und gewaltorientierten Islamismus zu sammeln und zu teilen und sich mit diesen Phänomenen pädagogisch, sozialarbeiterisch, psychologisch und soziologisch auseinanderzusetzen.

Ein wesentlicher Schlüssel, um politisch begründeter Gewalt und Radikalisierung entgegenzuwirken, heißt Demokratisierung und Demokratiearbeit – in und außerhalb der Schule. Es geht um demokratische Bildung, um soziales Lernen, um Raum für Teilhabe und Teilgabe als Ausgangspunkte eines respektvollen, gleichberechtigten und friedlichen Miteinanders.

Zusammenhalt ist unsere Antwort

Unser Wien ist eine resiliente, lebens- und liebenswürdige Stadt, in der die Versuche von Terroristen, unsere Gesellschaft zu spalten, nicht fruchten werden. Im Bewusstsein der Ernsthaftigkeit der Gefahren des Terrorismus werden wir uns auch in Zukunft für unsere Kinder und ein friedliches Miteinander stark machen. Demokratiefeindlichen Weltanschauungen aller Art treten wir entschieden und überlegt, dauerhaft und strategisch entgegen. Zusammenhalt, Menschlichkeit und Rechtsstaatlichkeit sind unsere Antwort und unser Weg.