Zum Inhalt Zum Hauptmenü
Menu

20. November: Internationaler Tag der Kinderrechte – SchülerInnen haben eine Botschaft!

Am Kinderrechtetag haben die SchülerInnen der AHS-Rahlgasse eine Videobotschaft an die Gesellschaft. In Kooperation mit dem Verein „Die Schweigende Mehrheit“ hat die Kinder- und Jugendanwaltschaft für Kinder und Jugendliche die österreichweite Tik Tok-Challenge #kindersindunschlagbar gestartet. Alle Kinder können mitmachen und ihre eigenen Videos zum Thema Kinderrechte veröffentlichen – mitmachen können Kinder und Jugendliche hier.

Vergesst die Kinder nicht! – Kinderrechte in der Covid-19 Pandemie

Kinder- und Jugendanwält*innen Österreichs mahnen anlässlich des Internationalen Tages der Kinderrechte am 20. November die Kinderrechte ein

Die Krise trifft uns alle, ganz besonders jedoch junge Menschen. Die Pandemie und die damit verbundenen Maßnahmen haben nicht nur Auswirkungen auf ihren Alltag, ihre Beziehungen und ihr Wohlergehen, sondern auch auf ihre Grundrechte – die Kinderrechte. Darauf möchten die Kinder- und Jugendanwaltschaften (kijas) Österreichs an diesem Internationalen Tag der Kinderrechte aufmerksam machen.

mehr

#Kinderrechte: TikTok-Challenge für die Stimmen der Kinder!

Internationaler Tag der Kinderrechte: Die junge Generation postet für ihre Rechte

Zum Internationalen Tag der Kinderrechte am 20. November startet die Kinder- und Jugendanwaltschaft Wien in Kooperation mit dem KünstlerInnenkollektiv „Die Schweigende Mehrheit“ die #Kindersindunschlagbar Tik Tok-Challenge. Kinder und Jugendliche sind aufgerufen, auf Tik Tok ihre eigenen Forderungen in kurzen Videos zu formulieren oder kurze Geschichten zum Thema Kinderrechte zu gestalten und zu veröffentlichen. Videovorlagen dazu gibt es auf https://www.tiktok.com/@dontmesswithmyrights.

mehr

Wie kommt es zu Extremismus bei Jugendlichen?

Der Terroranschlag in Wien vom 2. November hat gezeigt, dass sich die Politik und Gesellschaft verstärkt sachlich mit der Frage auseinandersetzen muss, wie Kinder und Jugendliche vor extremistischen Einflüssen geschützt werden können. „Radikalisierung passiert nicht von heute auf morgen“, sagt der Kinder- und Jugendanwalt und Extremismus-Experte Ercan Nik Nafs über die Radikalisierung bei Kindern und Jugendlichen.

In einem Interview mit der Kleinen Zeitung beleuchtet der Kinder- und Jugendanwalt Ercan Nik Nafs die Hintergründe von Radikalisierung bei Jugendlichen.

 

Wiener Kindergärten und Horte während der Corona-Zeit

Wiener Kindergärten Corona-Hotline

Telefon: 01 90 14

Erreichbar: Montag bis Freitag, jeweils von 7.30 bis 18 Uhr

Auch während des neuerlichen Lockdowns bleiben Kindergärten und Horte der Stadt Wien geöffnet. Alle Familien, die Unterstützung benötigen, können ihre Kinder weiterhin in den Kindergarten oder Hort bringen. Der Besuch ist nicht vom beruflichen Hintergrund der Eltern oder Obsorgeberechtigten abhängig. Eine Bestätigung der Arbeitgeberin beziehungsweise des Arbeitgebers ist nicht notwendig.

Aktuelle Informationen zum Lockdown von 17.11. bis 6.12.2020.

Wir halten zusammen und schützen einander – vor Ansteckung, aber auch vor Bildungsverlust und Überlastung

Es sind bewegte Zeiten. Mit dem heutigen Dienstag verändert sich der Alltag von Kindern und Jugendlichen – wieder einmal – durch die neuen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie: Schülerinnen und Schüler können zu Hause lernen und werden dabei von ihren Lehrerinnen und Lehrern begleitet. Auch Kinder, die einen Kindergarten oder eine Kindergruppe besuchen, werden in vielen Fällen bei ihren Eltern bleiben.

mehr

Besonders jetzt: PartnerInnen und Angebote für Schulen!

Auf der Website von WIENXTRA finden LehrerInnen Angebote für Schulen, die an COVID-Maßnahmen angepasst wurden. Sie finden dort einen Überblick, welche PartnerInnen und Angebote es in den Bereichen Partizipation, Ausbildung & Arbeitswelt, Medienkompetenz, Sexualpädagogik, Umweltpädagogik und Interkulturalität in Corona-Zeiten gibt.

Auch die Ombudsstelle für Bildung der Kinder- und Jugendanwaltschaft ist Schulpartnerin. Die Schoolchecker-App informiert rund um das Thema Schule.

Demokratiearbeit gegen Terrorismus!

Die KJA ist angesichts des Terroranschlags vom 2. November 2020 tief betroffen. Unsere Trauer gilt den Verstorbenen, unser Mitgefühl besonders den Verletzten und allen Angehörigen, die mit diesem schrecklichen Ereignis und seinen Auswirkungen fortan zurechtkommen müssen.

mehr

Videoerklärungen zum Attentat in Wien

 

Dieses Video erklärt 5 – 10 Jährigen kindgerecht und altersadäquat was in Wien passiert ist.

Nach den Anschlägen in der Wiener Innenstadt ist es wichtig, Kinder mit ihren Sorgen und Ängsten nicht alleine zu lassen. Man sollte mit Kindern offen über die Fakten sprechen, ihnen Sicherheit geben und wenn es nötig ist, auch Hilfe in Anspruch nehmen.

Auch der Kinder- und Jugendpsychiater Dr. Patrick Frottier erklärt in einem Video, wie Eltern ihren Kindern Verbrechen wie Terroranschläge erklären können.

Corona Maßnahmen NEU!

Die KJA appelliert an alle jetzt wieder zusammenzuhalten!

Seit 3. November 2020 gelten neue Regeln zur Eindämmung der Covid-19 Pandemie. Neu sind beispielsweise eine Ausgangsbeschränkung von 20.00 bis 6.00 Uhr, die Absage aller Veranstaltungen im Kultur- und Sportbereich sowie das Verbot in Lokalen zu essen oder zu trinken. Auch Fitnesscenter und Kinos sind wieder geschlossen. Wie schon im Frühjahr wird das Einhalten des Mindestabstands von einem Meter im öffentlichen Raum von den Polizeibehörden kontrolliert. Damit ihr den Überblick habt und keine Strafen kassiert, gibt es hier die passenden Infos!

mehr